Im 2. Halbjahr haben die LG2 (3. bis 5. Klasse) Schüler jeden Mittwoch Kunst als Angebot gehabt. Aufgrund der Unterstützung des Fördervereins konnten wir viele Bilder auf Keilrahmen erstellen und hochwertiges Aquarellpapier für die Aquarellmalerei kaufen.

 

Ein herzliches Dankeschön an den Förderverein.

 

Es wurden immer zwei Angebote gemacht. Zunächst konnten die Schüler/innen zwischen Gips und Acrylmalerei auf Keilrahmen wählen. Die Gipsgruppe hat u.a. Osterhasen, Hände, Ringe und freie Figuren mit Stahldrahtkonstruktion erstellt.

Danach hat die gesamte Gruppe mit Ton gearbeitet. Es wurde fleißig modelliert und es entstanden viele Tiere, Kugeln, Würfel und Schalen. Anschließend haben sie sich wieder in zwei Gruppen aufgeteilt. Die eine Hälfte hat weiter mit Ton gearbeitet, die andere hat sich der Aquarellmalerei gewidmet. Es wurden dabei die Besonderheiten der Aquarellfarbe erläutert und auf „Probeblättern“ ausprobiert. Es entstanden zahlreiche, unterschiedliche Bilder mit Blumen, Landschaften, Sonnenuntergängen und freien Motiven. Die Motivwahl ist den Schülern grundsätzlich freigestellt, es werden lediglich einzelne Motive vorgestellt und der dazugehörige Bildaufbau erklärt.

 

Die Schüler/innen konnten wöchentlich neu entscheiden, an welchem Kunstangebot sie teilnehmen wollten. Außerdem ist es uns eine besonderes Anliegen Bilder „ohne Bewertung“ zu erstellen. Es sollte im freien Kunstunterricht um den kreativen Malprozess bzw. Gestaltungsprozess gehen und nicht um das Ergebnis.

 

Der Kunstunterricht hat den Schülern und Pädagogen viel Spaß gemacht.

 

Bericht von Inge von Mickwitz