Eine gelungene Abwechslung:

Die Schule war eine Woche in St.Peter-Ording

Es ist bei uns nicht Alltag, aber Programm: die ganze Schule ist gemeinsam wieder auf Reisen gewesen. In diesem Jahr, vom 6. bis zum 10. Oktober, ging es für uns in das schöne St.Peter-Ording an Schleswig-Holsteins Westküste. Dort hat es uns auf den Campus Nordsee im Ortsteil Böhl verschlagen. Uns erwarteten durchweg gute Bedingungen: Die LG 1 und 2, die LG3 und 4 und die PG bezogen jeweils ein großes eigenes Haus auf einem Gelände, dass mit Fußballplatz, zwei Beachvolleyballfeldern, einer Sporthalle und viel Raum für alle ausgestattet war. Essen taten wir gut in der Mensa des Nordsee-Internates St.Peter-Ording auf der anderen Straßenseite. Diese Woche war gespickt mit vielen Erlebnissen und auch Überraschungen, kurz schlicht ein Bild, wie das Leben eben so ist. Passend für einen Oktober erlebten wir in der Woche durchwachsenes Wetter, Regen, stürmische Winde und Gewitter am Dienstag, Sonne, Wolken und Wind am Mittwoch und Sonne und Kühle am 12 km langen Strand am Donnerstag. Aber wie sagen wir immer: Es gibt kein schlechtes Wetter, nur die falsche Kleidung. Und so hatten alle ihre Freude am Drachensteigen im Gewitter (nicht wirklich!), Besuch im Tierpark bei Schauern und Schwimmen gehen bei 15 Grad Außentemperatur. Wir sind stolz auf unsere Schülerschaft, die so schnell nichts umwirft. Besonders ist aber in Erinnerung geblieben der Besuch im Multimar-Wattforum in Tönning, der gemeinsame Drachenbau mit anschließendem steigen, die Wattwanderung um sieben Uhr morgens bei Vollmond und Sonnenaufgang und natürlich die Abschlussfete, bei der die letzten Energien rausgelassen wurden. Da fiel es gar nicht ins Gewicht, dass die Rückfahrt ein paar Hindernisse hatte, alle sind ja heil nach Hause gekommen. Und nicht zu vergessen, es war ja kein Urlaub, sondern 'Schule auf Reisen'. Jetzt sind alle ganz gespannt auf die Präsentationen. Eine rundum gelungene Veranstaltung, die nach Wiederholung dürstet. Im Jahr 2016 steht dann unsere nächste Fahrt an.