In den Medien

Interviews

Interview im Nordwestradio am 19.03.2006 (ca. 2,1 MB).

 

Nrordwestradio unterwegs am 18.04.2007. Die Sendung ist in 5 Teile geteilt. Im Original wurde zwischen den Teilen immer Musik aus dem Funkhaus gesendet. 

 

Teil 1 (5,5 MB)- Teil 2 (3,9 MB)- Teil 3 (,9 MB)- Teil 4 3,8 MB)- Teil 5 (3,2 MB).

 

 

 

 

 

 

 

Im „Utopia“ wurden die Wünsche und Träume der Schüler, der Eltern und der Lehrkräfte zusammengetragen. - Foto: Schiermeyer

 

Zukunftstag der Prinzhöfte-Schule

Vom Pferd zum Schokobrunnen

 

Kreizzeitung 21.11.2016

 

Bassum - Von Ute Schiermeyer. Einen lebhaften Zukunftstag veranstaltete die Prinzhöfte-Schule in Bassum-Helldiek am Sonnabend. Einen ganzen Tag lang konnten Lehrer, Kinder und Eltern in verschiedenen Workshops, künstlerischen Aktionen und Gesprächsrunden die Zukunft ihrer Schule mitgestalten. Weiterlesen->>

Zeitungsausschnitte

20.10.2016 Kreiszeitung Syke

 

Vierbeiner in der Prinzhöfte-Schule

Hund Bakiri hilft Kindern beim Lesen

Bassum - Von Heiner Büntemeyer. Die zehnjährige Kim und ihre neunjährige Mitschülerin Mika hocken im Gruppenraum auf einer Matte und kämpfen sich durch ein Buch. Vor ihnen liegt ganz entspannt Bakiri, eine hübsche Hündin, die Nicole Stege mitgebracht hat. Bakiri ist ein sogenannter Lesehund, der seit einigen Wochen regelmäßig die Prinzhöfte-Schule Bassum besucht.

 Weiterlesen->>

19.09.2016 Kreiszeitung Syke

Supervision und Zukunftstag

Mit Hilfe einer Supervision und einen Zukunftstag möchte die Prinzhöfte-Schule die interne Kommunikation verbessern und mögliche Fehler im System aufspüren. Weiterlesen->>

23.07.2015 Kreiszeitung Syke


Eine „Punktlandung“


Mit einer Stretch-Limousine zur Abschlussfeier (v.l.): Paula Deubel, Marie Brandt, Joana Bartnick, Thilo Rahm, Liska Leoni, Maiwenn Kurowski, Thassilo Warneke, Rean Schütte und Hannes Eilers


Bassum - Von Heiner Büntemeyer. Standesgemäß ließen sich die Schulabgänger der Prinzhöfte-Schule in einer weißen Chrysler-Stretch-Limousine vom Bassumer Bahnhof zu ihrer Schule fahren. Dort wollten Joana Bartnick, Maiwenn Kurowski, Paula Deubel, Liska Leoni, Marie Brandt, Rean Schütte, Hannes Eilers, Thilo Rahm und Thassilo Warneke gemeinsam mit Eltern, Lehrkräften und Mitschülern ihren Abschluss feiern.

 

Majestätisch glitt der fast neun Meter lange „White Lion“ über den Asphalt. Vor der Aula stiegen die stolzen Schüler aus, stellten sich nebeneinander und ließen sich feiern und fotografieren – mit einem Lächeln im Gesicht. Unter den Klängen von „Conquest of Paradise“ und dem Beifall der Gäste zogen sie in die Aula ein und nahmen in der ersten Reihe Platz. 


„Heute ist ein wunderschöner Tag für die zauberhafteste Schule der Welt.“ Mit diesen Worten begrüßte Schulleiter Alexander Quante die Jugendlichen. Dazu hätten sie durch ihre bei den Prüfungen gezeigten Leistungen ganz erheblich beigetragen. Ihnen sei eine „Punktlandung“ geglückt, so Quante. Alle neun erreichten den Erweiterten Realschulabschluss.


Sein besonderer Glückwunsch galt Thilo Rahm, der die Prüfung mit der Note 1,0 bestand.


In der Prinzhöfte-Schule hatten sie die schriftlichen Prüfungen abgelegt, die mündlichen Prüfungen erfolgten in der VHS in Syke. Daher überreichte Quante den Schülern am Dienstagabend zunächst nur Urkunden, die Zeugnisse erhielten sie gestern durch Vertreter der Volkshochschule.


Quante bedankte sich bei allen Kollegen, die den Schülern in den verschiedenen Lerngruppen das Rüstzeug für einen erfolgreichen Schulabschluss vermittelt hatten. Sein Dank galt auch den Eltern, die engagiert in den Schulgremien mitgearbeitet „und unsere Euphorie mit Vernunft begleitet haben“.


Das offizielle Rahmenprogramm gestalteten die Mitschüler, darunter Hanno Giesbrecht mit einem temperamentvollen Schlagzeug-Solo. Das Kollegium stellte mit einem „Pädagogen-Blues“ noch einmal jeden Schüler mit seinen Stärken und Eigenheiten liebevoll vor.


Nachdem auch Elternvertreter und Schüler sich bei den Lehrkräften bedankt hatten, endete der offizielle Teil der Abschlussfeier. Inzwischen hatten Eltern und Freunde den Schulhof in eine Partymeile verwandelt.

11.12.2014 Kreiszeitung Verden


Preisträger des Wettbewerbs Filmklappe Elbe-Weser ausgezeichnet


Interessante Geschichten von jungen Talenten

Verden - Happy End, oder...? Das fragten sich viele Jungfilmer, die am Mittwochabend im Cine City gespannt waren, ob ihr Beitrag beim Wettbewerb Elbe-Weser-Filmklappe mit einem Preis ausgezeichnet wurde.


Zum siebten Mal konnten Kinder und Jugendliche ihr Talent als Filmemacher unter Beweis stellen und in höchstens 15 Minuten ihre eigene Geschichte zu erzählen. Kindergärten, Schulen und Jugendeinrichtungen aus den Landkreisen Verden, Osterholz, Rotenburg, Stade, Heidekreis und Cuxhaven waren aufgerufen, mitzumachen.


Der Landkreis Cuxhaven beteiligte sich in diesem Jahr erstmals an der Ausschreibung. Neu ist auch der Name. Aus der Verdener Filmklappe wurde die Elbe-Weser-Filmklappe. Sie ist die größte der 16 gleichnamigen Veranstaltungen in Niedersachsen. 2013 wurden 376 Filme in den regionalen Filmklappen eingereicht, über 2500 Schüler haben sich mit dem Thema „Film“ auseinandergesetzt.

„In diesem Jahr hatten wir etwas weniger Einreichungen als sonst“, bedauerte Joachim Kruse, Berater im Medienzentrum Verden und Leiter der Elbe-Weser-Filmklappe. Doch bescheinigte er den Akteuren wieder großes Engagement. „Als wir 2007 mit dem ersten Wettbewerb anfingen, hatten wir Zweifel, ob es genug Interessenten gibt, doch diese Zweifel waren schnell weggewischt. Mittlerweile ist der Wettbewerb ein großer Erfolg und wird immer mehr wahrgenommen“, so Kruse.


Preise wurden in den Kategorien Kita/Grundschule, Klasse 5 bis 7, Klasse 7 bis 10 sowie in den Klassen, 10 bis 13 und Berufsbildenden Schulen vergeben. Förderschulen hatten sich zum Bedauern der Veranstalter nicht beteiligt.

In der Kategorie Kita/Grundschule gab es mit „Neue Schule – neue Freunde“ der Grundschule Achim-Bierden nur eine Einreichung. Dass es hier einen ersten Preis gab, war trotzdem nicht selbstverständlich. Die Jury war von der Filmidee, der schauspielerischen Leistung sowie der Kameraführung überzeugt.

Bei den Klassen 5 bis 7 ging der zweite Preis an die Fintauschule Lauenbrück für den Film „Die Türen“. Hier lobte die Jury vor allem die originelle Filmidee.

Sieger in dieser Altersgruppe wurde das Gymnasium Ottersberg mit dem Beitrag „Leben – der Film“, in dem der Schüler Oliver B. von der Beschleunigung des Lebens erzählt. Er ist gleichzeitig auch Sprecher, Regisseur und Kameramann. „Eine gute Idee toll umgesetzt“, lobte der Vorsitzende der Jury, Harald Gensch.

Auch in der Kategorie der Klassen 8 bis 10 vergab die Jury zwei Preise. Den zweiten Platz belegte das Gymnasium Soltau mit der leicht irrealen Geschichte um einen Hobbyfotografen, „Final Execution“.


Gewonnen hat die PrinzHöfte-Schule Bassum mit dem unheimlichen Film „Dark Cache“. Er entführt die Zuschauer in die beklemmende Unterwelt eines verlassenen Atomschutzbunkers. Die Jury war begeistert vom Aufbau des Spannungsbogens sowie von dem Einsatz filmgestalterischer Mittel. Für die Jüngeren war dieser Film jedoch nicht geeignet, sie mussten draußen warten.


In der höchsten Altersgruppe gab es lediglich einen ersten Preis. Er ging an das Gymnasium Sottrum für den Beitrag „Ein Tag wie jeder andere“. Die Jury war von der schauspielerischen Leistung der Darsteller überzeugt. Außerdem seien Dramatik und komödiantische Elemente geschickt miteinander verbunden worden.

Alle Gewinner des zweiten Preises erhalten vom Cine City für die ganze Klasse Karten für einen Kinobesuch mit Cola und Popcorn. Die Erstplatzierten können sich über 200 Euro für die Klassenkasse oder die Filmcrew freuen, gestiftet von den Landkreisen. Außerdem sind sie zum Landesentscheid nach Aurich eingeladen. Hier lockt ein Preisgeld von 500 Euro. Zudem können sie an Workshops mit Filmemachern teilnehmen.


Auch im nächsten Jahr gibt es eine Filmklappe. Einsendeschluss ist der 15. September.


ahk


Theaterpremiere "Der heiße Atem des Monsters"

 

17.07.2014 Kreiszeitung Syke

Weiterlesen ->

 

20.07.2014 Weser Report

Weiterlesen ->

 

 

 

04.06.2014 Kreiszeitung Syke

27.06.2012 Kreiszeitung Syke

 
Mädchen und Jungen der Prinzhöfte-Schule drei Tage mit Pferden unterwegs

 

Als endlich die Prinzhöfte-Schule erreicht war, atmeten die Wanderreiter auf. Immerhin hatte Rittführerin Nicole Steigerwald mit den sechs Mädchen und zwei Jungen nach einem etwa 17 Kilometer langen Wanderritt erfolgreich das Etappenziel erreicht. Ihre Pferde Jule, Frieda, Flip und das Pony Amadeus machten einen wesentlich frischeren Eindruck.

Weiterlesen ->

 

27.06.2012 Kreiszeitung Syke 

 

Prinzhöfte-Schüler feiern ihren Abschluss

 

„An Tagen wie diesen“, dröhnte es über den Schulplatz, als zehn Absolventen des Prüfungsjahrganges 2013 der Prinzhöfte-Schule im Rettungsboot am Schultor eintrafen und von den Klassenlehrerinnen Tina Siemer und Svenja Henckens sowie Schulleiter Alexander Quante bis vor die Aula gezogen wurden.

 

Strahlend stiegen sie aus und ließen sich feiern. Alle erreichten den Realschulabschluss – sechs von ihnen mit der Qualifzierung für das Gymnasium. Es sei ein anstrengendes Schuljahr gewesen, so Tina Siemer, und eine echte Hürde die externe mündliche Prüfung am Montag, als die Schüler in Syke in bis zu acht Fächern ihren Leistungsstand nachweisen mussten.

 

Schulleiter Quante freute sich besonders darüber, dass sechs Absolventen den erweiterten Abschluss erreichten. Zwei Schulabgänger absolvieren jetzt ein Freiwilliges Soziales Jahr beziehungsweise ein Ökologisches Jahr. Die übrigen Schüler, die nicht in den gymnasialen Zweig wechseln, haben einen Ausbildungsplatz sicher. Unter den Absolventen sind auch zwei „echte“ Prinzhöfte-Kinder, denn Kilian de Buhr und Jakob Kentrup wurden in der Prinzhöfte-Schule bereits eingeschult, Jakob Kentrup besuchte sogar den Kindergarten. Er erreichte mit der Durchschnittsnote 1,1 auch das
beste Ergebnis.

 

Die jüngeren Lerngruppen umrahmten die Feier mit Darbietungen, bevor es ans Buffet ging, von Eltern vorbereitet.

20.07.2012 Kreiszeitung Syke 

 

16 Abgänger stürzen sich ins Leben

Bassum - Lautes Hallo, Jubelrufe und Fähnchenschwenken gestern am späten Nachmittag auf dem Vorplatz der Prinz-Höfte Schule: Auf der Ladefläche eines bunt geschmückten Oldtimers, eines Magirus-Rundhaubers, fuhr der diesjährige Abschlussjahrgang vor, um sich mit einer standesgemäßen Entlassungsfeier und einer anschließenden Party „ins echte Leben“ zu verabschieden. Weiterlesen -> 

 


26.04.2012 Kreiszeitung Syke (Ausgabe 98)

 

Insektenholtel als fünf Sterne-Behausung für Krabbeltiere Weiterlesen ->

Bassum. "Erziehung ohne Zwang" - so heißt das Werk von Elise Freinet, das der Pädagoge Niels Kalin als erstes Buch in die Regale der Bibliothek einräumte. Die ist gestern von Lehrern und Eltern der Bassumer Prinzhöfte-Schule eingeweiht worden. "Es ist eine Präsenzbibliothek", teilt Thomas Bruckmann vom Vorstand des Schulträgervereins mit. Das heißt, es können keine Bücher ausgeliehen werden, sondern nur vor Ort gelesen werden. Weiterlesen ->

 

2 Presseartikel
2 Presseartikel

27.11.2010, Weserkurier, Meine Schätze-Ausstellung LG1+2

 

...und ein Artikel unbekannter Herkunft.

2010-11-23 - Kreiszeitung, Niedrigseilseminar in der PrinzHöfte Schule

2010-08-10 Kreiszeitung: Einschulung

2009-11-17 Kreiszeitung: Toastbrot rockt Netzwerktreff

2009-10-12 Weserkurier: Neue Formen für freies Lernen gesucht

und

2009-10-13 Kreiszeitung: Lernen ohne Zwang

2009-09: Tag der offenen Tür im September 2009

2009-07 Zeugnisübergabe 2009

2008-07-12: Zeugnisübergabe 2008

2009-04-14: Kreiszeitung: Naturschutz hautnah erlebt

2008-04-15: Kreiszeitung: Schule auf Sylt

2007-12-27 Kreiszeitung: Ein Champion der Buchstaben

2007-07-19 Kreiszeitung: Das Pensum in neun Jahren geschafft

2007-01-03Weserkurier: Nigerianer studieren Schule in Bassum

2007-01-03 Kreiszeitung: Projektarbeit ist wichtig

2006-09-12 Diese Schule ist einfach einzigartig

2006-07-20 Kreiszeitung: Ein Stolzes Ergebnis

2006-05-26 Nordwestzeitung: Tipis statt Jugendherberge.jpg

2002-08-01 Kreiszeitung: Spielend Sprache lernen.jpg

2002-01-15 Kreiszeitung: Es gibt sie wirklich

2000-05-30 Nordwestzeitung: Freie Schule ist doppelt ausgezeichnet

1998-12-02 Kreiszeitung: Kinder haben Lust auf Goethe

1998-05-23 Ballmathematik und Zirkel - Ausgabe 118 Harpstedt