Häufige Fragen

1. Lernen die Kinder genug an der PrinzHöfte Schule Bassum?

Diese Frage wird immer wieder gestellt, denn Erwachsene kennen nur ein Schulsystem, das auf Zwang und Kontrolle beruht. Aber jede Mutter und jeder Vater weiß, dass Lernfreude angeboren ist und keiner Verstärkung bedarf. Kleine Kinder lernen mit goßer Freude und mitunter in atemberaubendem Tempo. Diese Lernfreude dürfen sie in der Freien Schule behalten und ausbauen. Die PrinzHöfte Schule Bassum hat in zahlreichen Wettbewerben unter Beweis gestellt, dass sie den Vergleich mit anderen Schulen nicht scheut. Lernen wird in der Freien Schule nicht nur auf das übliche „Lesen-Schreiben-Rechnen„ bezogen, sondern ganz besonders auf soziale und persönliche Kompetenz.

Durch das Lernen in Projekten, geschieht Lernen lebensnah und umfassend und Fächer übergreifend. Durch die „Schule auf Reisen“, die in den Lerngruppen ab der 4. Klasse erfolgreich durchgeführt wird, steht auch interkulturelles Lernen mit auf dem Stundenplan.

(Sprachreisen nach Spanien und England; themenbezogene Erforschungsreisen)

2. Kann mein Kind problemlos auf eine Regelschule wechseln?

Jedes Kind kann jederzeit auf eine Regelschule wechseln. Unter Einhaltung der Kündigungsfristen oder in individuellen Einzelfällen auch sofort.

3. Bekommen die Kinder Zeugnisse bzw. ein Abschlusszeugnis beim Abgang von der Schule?

Es gibt bis zur 3. Klasse einmal jährlich und ab der 4. Klasse zweimal jährlich für jedes Kind einen ausführlichen Lernentwicklungsbericht. Für den Wechsel zur Regelschule gibt es Zeugnisse, die dort anerkannt sind.

Am Ende der 10. Klasse legen die Schüler und Schülerinnen eine Prüfung ab und erwerben so den Haupt-oder Realschulabschluss bzw. den erweiterten Sekundarabschluß I der zum Besuch der Oberstufe an weiterführenden Schulen berechtigt. Schüler, Eltern und Pädagogen entscheiden gemeinsam, welcher Abschluß angestrebt wird.