Schul-Projekte

1. Erste-Hilfe-Tag PrinzHöfte Schule

(Donnerstag, 16.Februar 2017)

Nach der Pause ging es los...mit Sirenen wurde der Erste Hilfe-Tag "eingeläutet". So ging eine Gruppe zur "Theorie" und übte den Notruf und die Rettungskette, denn wer weiß denn aus dem Kopf, was man zuerst tun muss?

 

Die zweite Gruppe übte an acht verschiedenen Stationen Dinge wie Stabile Seitenlage, Fingerkuppenverband, Kopfverband, was bei Schock zu tun ist und vieles mehr. Auch einen Verband bei einem Rettungshund anzulegen, machte den Kindern sichtlich Spaß!

 

Mal einen Rettungswagen von innen anzuschauen und erklären zu lassen, auch soetwas bekommt man nicht alle Tage.

Nach dem Mittagessen "Pizza für alle", wurden die Gruppen getauscht, damit alles gelernt, angesehen und mitgemacht werden konnte.

 

Für die älteren Schüler stand auch etwas "anderes" als sonst auf dem Lehrplan. So überlegten sie einmal welches ihre Stressoren sind, wie man "entgegenwirken" kann und welche Entspannungsübungen man erlernen kann und vor allem auch in Prüfungssituationen anwenden kann. 

 

Pünktlich zum Schulende bekamen dann wohl einige Eltern einen kleinen Schreck, als ihnen ihre Kinder mit Kopfverbänden, aber glücklicherweise lachend entgegenliefen.

 

Schulstunde der Wintervögel

(Freitag, 13. Januar 2017)

Heute folgten SchülerInnen der 1.-3. Klasse  der PrinzHöfte Schule dem Aufruf der NAJU und beteiligten sich an der bundesweiten "Schulstunde der Wintervögel". Vor perfekter winterlicher Kulisse ging es darum, die Vögel auf dem Schulhof zu zählen und sie besser kennen zu lernen

 

 

Unterstützt wurden sie dabei mit einem Aktionspaket der NAJU, bestehend aus Poster, Flyer und Zählkarten sowie Schaukästen, die anschaulich die unterschiedlichen Nester und Brutgelege zu den gesichteten Vögeln zeigten. Dies war eine Leihgabe des NABU Syke und Umland e.V.

Nach einer kurzen Einführung und Erläuterung von Bestimmungsmerkmalen der häufigsten Vögel wie Blaumeise, Kohlmeise, Rotkehlchen, Amsel. Haus- und Feldsperling, Specht, Kleiber und einiger anderer teilten sich die Kinder in 4 Gruppen auf.

Im Wechsel beobachteten und zählten sie Vögel auf dem Pausenhof, aber auch an den Fenstern des Schulgebäudes.

Damit die Kinder hier in aller Ruhe, nahe und ungestört beobachten konnten, hängten sie einige Tage vorher einige Futterhäuschen, Äpfel und Meisenknödel fensternah in die Äste.

Eine weitere Gruppe startete mit einer Bastelaktion zum Thema Upcycling. Dabei geht es darum neue Ideen für alte Dinge zu entwickeln und deren Nutzungsdauer zu verlängern. Passend zum Forscherthema wurden aus leeren, gesäuberten Tetrapaks Futterhäuschen hergestellt. Das spart Geld, geht kinderleicht und macht nebenbei noch eine Menge Spaß.

Und da diese viel zu schnell fertiggestellt waren, wurden noch Meisenknödel-Stationen aus Weiden gebunden. Dabei lernten die Kinder sogar noch die Achterschlinge, einen kinderleichten und äußerst vielseitigen Knoten.

 

 

 

 

 

 

Die vierte Gruppe begann mit dem Malen von Vogelbildern und dem Anhören der dazugehörigen Vogelstimmen. Danach wurde gewechselt so dass alle mal dran kamen.

Den in den Medien häufiger diskutierten Eindruck dass Futterhäuser in diesem Jahr oft ungenutzt blieben und auch in den winterlichen Gärten deutlich weniger Vögel rumturnen, konnten unsere Kinder nicht bestätigen. Trotz witterungsbedingt schlechtem Brutjahr war diesen Freitag ein buntes und neugieriges Treiben auf dem winterlichen Gelände der PrinzHöfte zu beobachten. Bei der Präsentation der Ergebnisse am Ende der Aktion wurde einstimmig und mit viel Begeisterung beschlossen, dass wir auch bei der nächsten Aktion, der "Schulstunde der Gartenvögel" vom 8.-12.5.2017 dabei sein wollen. All unsere Nachwuchsornithologen erhielten als Erinnerung eine Auszeichnung als Vogelexperten. So schnell können Schulstunden vergehen, wenn man mit Spaß, Engagement und Forscherdrang das Klassenzimmer zum Leben erweckt.

Die Ergebnisse unserer Zählung flossen anschliessend in die Homepage des NABU, auf der der man alle bundesweit eingesammelten Ergebnisse tabellarisch gelistet als Auswertung betrachten kann:

https://www.nabu.de/