Liebe Besucher,

schön, dass Sie herein schauen.

Sie finden unter Schule allgemeine Infos rund um die PrinzHöfte Schule. Vor allem interessierte Eltern und Pädagogen können sich hier einen umfassenden Eindruck über unsere Arbeit machen. Hier finden Sie unser Interessentenformular.  Schauen Sie sich um.

 

Wir haben immer wieder Schulplätze frei. Auch ein jederzeitiger Quereinstieg in unsere Lerngruppen ist möglich.

Bei Schulplatzanfragen wenden Sie sich bitte an das Schulsekretariat unter der Telefonnummer 04241/921234.


Unter Der Förderverein erfahren Sie, wie und wo Sie uns ganz konkret mit Ihrer Zeit, Ihrem Wissen oder Geld helfen können und auch schon getan haben.

Aktuelles

Vom Crazy-Bike zum Tuktuk: Prinzhöfte-Schüler schrauben an kuriosen Fahrzeugen (Kreiszeitung am 19.10.2018)

 

Stolz präsentieren die Jugendlichen ihr selbst gebautes Auto.

 

 

Bassum - Von Frauke Albrecht. Wer nur den Sound hört, könnte vermuten, dass gleich eine dicke Maschine um die Ecke der Prinzhöfte-Schule biegt. Tatsächlich knattert ein umgebauter alter Rasenmähertrecker mit 12,5 PS heran. Darauf sitzen Sönke, Mathis, Tim, Rayk, Ben und Anton und strahlen um die Wette. Ihr Vehikel ist angesprungen. Obwohl ihnen doch kurz zuvor ein riesen Fauxpas passiert ist. Sie hatten aus Hektik die Batterie verkehrt angeklemmt. „Jungs, das hätte ins Auge gehen können“, schüttelt Dominik Neisser den Kopf. Er muss aber gleich darauf lächeln: „So was passiert halt.“

 

Vor drei Jahren hat der Vater – Neisser ist zudem Vorstandsmitglied der elternverwalteten Schule – das Schrauberprojekt ins Leben gerufen.

 

„Angefangen haben wir mit dem Bau von Crazy-Bikes“, erzählt er. Die Schüler sammelten alte, kaputte Fahrräder vom Schulhof ein und bauten sie auf kurioseste Weise um. „Beliebtes Modell war das Rad mit Beiwagen“, erinnert sich der 14-jährige Sönke.

 

 

Stück für Stück, Werkzeug für Werkzeug haben sich die Jugendlichen zusammengesammelt und sich auf dem Gelände eine Werkstatt eingerichtet. Dort tüfteln sie jeden Freitagmorgen zwei Stunden lang.

 

 

 

Irgendwann reichten Räder nicht mehr aus. Jungs in dem Alter wollen Motoren, und so brachte Neisser seinen defekten und ausrangierten Rasenmähertrecker mit. „Daraus machen wir ein Auto“, waren sich die Schüler einig und machten sich ans Werk.

 

Unterstützt wurden sie dabei von einem Fachmann: Christian Bonhardt ist Metallschlosser. „Dominik hat mich irgendwann mal gefragt, ob ich helfen kann“, erzählt er. Seitdem ist er freitags mit dabei. Es macht ihm Spaß, mit den Jugendlichen zu schrauben. Bonhardt gibt Tipps und brachte den Schülern auch bei, wie sie das Schweißgerät bedienen, das sie eines Tages als Spende bekommen hatten. Die meisten Bauteile stammen vom Schrottplatz. „Einiges haben wir auch gespendet bekommen, freut sich Neisser. Die Motorhaube war früher einmal ein Metallschrank. „Den haben wir allein mit Muskelkraft von Hand gedengelt“, erzählt Bonhardt stolz. Als I-Tüpfelchen setzten die Jungs vorne einen Mercedes-Stern drauf. Nervig sei die Reparatur der Bremse gewesen. Da hätten sie lange dran getüftelt. Das Gaspedal stammt übrigens aus einem alten Sprinter. „Der Auspuff ist ein Sportauspuff“, grinst Bohnhardt. Daher der satte Sound.

 

Das Gefährt wurde rechtzeitig zum Schulfest fertig. „Da haben wir dann die Besucher über den Platz chauffiert. Gegen eine kleine Spende“, so Neisser. Schließlich will das nächste Projekt finanziert sein: „Wir bauen uns ein Tuktuk.“

 

Der Anfang ist gemacht, in der Werkstatt liegen Teile eines Rollers und ein kleiner Rasenmähermotor. Die Auto-Rikscha soll später sechs bis sieben Personen Platz bieten. Noch können die jungen Schrauber jede Menge Spenden gebrauchen – gerne Geld, aber auch Sachspenden. Von kleinen Sitzgelegenheiten über Werkzeug bis hin zu Blech. „Eine gut funktionierende Motorradbatterie wäre gut“, sagt Neisser. „Ein zweites Schweißgerät wäre gar ein Traum.“

 

 

 

 

 

09.09.2018 Impressionen vom Sommerfest

05.09.2018 in der Kreiszeitung

Am 9. September findet unser diesjähriges Sommerfest statt. Dabei können sich auch alle, die an der PrinzHöfte Schule Interesse haben, informieren und sich die Schule ausführlich erklären und zeigen lassen:

Liebe PrinzHöfter,

ich habe, wie in den vergangenen 2 Jahren auch, die Headergrafik aktualisieren wollen. Das Foto der Schulabsolventen ganz links sollte durch ein aktuelles Foto der diesjährigen Schulabgänger ersetzt werden. Leider pflegt der Provider seit einiger Zeit unser altes Homepage-Design nicht mehr, da es den neuen Richtlinien bgzl. Suchmaschinenoptimierung und Darstellung auf mobilen Geräten nicht entspricht. Daher wird die Headergrafik nicht mehr angezeigt.

In Kürze wird es ein neues Layout Design der Schul-Homepage geben.

Ich bitte um Verständnis und Geduld. Vielen Dank.

Euer Webmaster

Ralf

Der diesjährige Abschlussjahrgang:

v.l.n.r.: Lucia Sagner, Jule Blania, Jonathan Reeßing, Jonas Hotze, Luis Schulz, Paul Norman Frage, Matteo Giersberg, sowie (sitzend) Lissa Graustein, Selia Jörgensen und Alessja Thimm

Stylisch und rührend

Prinzhöfte-Schule verabschiedet zehn Absolventen

Bassum -

Von Julia Kreykenbohm.

 

Es war wohl eine der kleinsten Abschlussfeiern unter den Schulen der Stadt Bassum. Gerademal zehn Absolventen verabschiedete die Prinzhöfte-Schule gestern Nachmittag. Doch dafür sehr liebe- und humorvoll, wertschätzend und persönlich. Zwei gehen mit dem Hauptschul-, drei mit dem Realschul- und fünf mit dem erweiterten Realschulabschluss. (mehr...)

 

JRK Landeswettbewerbe am 23. und 24. Juni 2018

Auch dieses Jahr kommen die Landessieger der Jugendrotkreuzwettbewerbe der Stufe 0 beim JRK Landesverband Niedersachsen aus unserer Schule.
Die Prinzhöfter Power Kids nahmen an diesem Wochenende als Fußballfangruppe aus Marokko an den Landeswettbewerben in Einbeck teil.
Sie haben an diesem Wochenende im Bereich Erste Hilfe, Rot-Kreuz-Wissen, Musisch-kulturell und bei Spiel und Spaß den 1. Platz und im Bereich Soziales den 2. Platz erzielt.
Es war ein tolles Wochenende mit ganz viel Spaß.

JRK Bezirkswettbewerbe in Hoya am 26. und 27. Mai 2018

Dieses Wochenende war die Stufe 0 von den Prinzhöfter Power Kids bei den Bezirkswettbewerben in Hoya.
Es war mal wieder ein spaßiges und erfolgreiches Wochenende. Es sind 4 Stufen 0 gestartet.
Unsere Gruppe bekam besonders in Erste Hilfe ein dickes Lob von den Schieries: "Wir sind sprachlos, denn wir können Euch keine Tipps mehr geben. Von Euch würden wir uns gerne retten lassen."
Wir haben in den Bereichen Erste Hilfe, Spiel/Spaß und Musisch den 1. Platz, in Rot Kreuz Wissen den 2. Platz und beim Thema Alkohol im sozialen Bereich den 3. Platz erreicht. Mehr zu den Wettbewerben könnt Ihr hier lesen.
Insgesamt war das der 1. Platz, so dass wir in 4 Wochen zu den Landeswettbewerben nach Einbeck fahren dürfen.

JRK Kreiswettbewerbe am 7. und 8. April 2018

Am Samstag und Sonntag, 7. und 8. April, fanden in Brinkum wieder die Kreiswettbwewerbe des DRK Jugendrotkreuz statt. Unter den 21 angetretenen Gruppen waren auch wieder die Prinzhöfter Powerkids vertreten:

 

Obwohl unsere Stufe 0 (Zara, Dhara, Emilia, Nathanael und Oskar) noch nicht mal fertig in Erste Hilfe ausgebildet ist, haben sie gemeinsam mit dem JRK aus Leeste gewonnen und dürfen am 25. bis 27. Mai zu den Bezirkswettbewerben nach Hoya fahren.

Unsere Stufe l (Lia, Kaela, Tomma, Marlene und Dennis) hat insgesamt den 2. Platz gemacht und in Erste Hilfe sogar den ersten Platz belegt. Diese Gruppe ist dieses Jahr zum ersten Mal in der Altersgruppe der 9- bis 12-jährigen bei den JRK Wettbewerben gestartet.

Unsere Stufe ll (Malaika, Tabea, Greta, Joshua und Sven Ole) musste dieses Jahr in der Altersklasse der 12- bis 16-jährigen starten, da Greta leider gerade zu alt für die Stufe l geworden ist. Sie waren mit Abstand die jüngste Gruppe in dieser Altersstufe.
Trotzdem haben sie den 2. Platz erreicht und waren punktgleich mit der Siegergruppe aus Wagenfeld.

Ein tolles Ergebnis für unsere Schule.

 

Prüfungsgruppe der Prinzhöfte-Schule Bassum erlebt Geschichtsunterricht unter der Erde

Übrigens: Unsere Schule ist  Einsatzstelle für junge Menschen die ein Freies ökologisches Jahr an einer Ganztagsschule - FÖJ - machen möchten. Mehr Informationen beim FÖJ-Träger oder im Menü unter FÖJ.